Algerien - Tadrart, Wechselspiel der Farben

Expedition zum Tassili Tadrart und Djanet mit Geländewagen. 8 Tage

Höhepunkte:

Das Tassili Tadrart ist eine eher seltener besuchte Region im Südosten der algerischen Sahara. Die Besonderheit der Natur und das Eintauchen in die traumhafte Wüstenlandschaft machen diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis. Entdecken Sie mit uns die Höhepunkte des Tadrart mit riesigen Felsbögen, steil aufragenden Türme aus Sandstein, prähistorischen Felsgravuren und unzählige Sanddünen, die ihre Farben im Lichtspiel bei Sonnenuntergang wechseln. Wir besuchen Djanet, die Perle der Oasen, die sich an einem Oued entlang ausdehnt mit kleinen Cafés und Souk und lassen uns vom Flair der Oase bezaubern. Diese Reise beginnt und endet in Djanet.

Tourverlauf:

1. Tag. Anreise Flug von Frankfurt via Algier nach Djanet: Djanet der Perle der Oasen. Unser Cap Sahara Team erwartet Sie bereits am Flughafen. Djanet ist eine kleine Oase mit 15000 Einnwohnern und liegt 2300 Km südöstlich von Algier. Übernachtung in der Umgebung von Djanet.

2. Tag. Djanet – Tadrart: Der heutige Tag wird als Transfer zum Eingang des faszinierenden Tassili Tadrart genutzt. Übernachtung auf den weißen Sanddünnen in der Nähe vom Oued El Baridje.

3. - 6. Tag. Im Tassili Tadrart :Während der nächsten vier Tage tauchen wir ein in eine der schönsten Landschaften der Sahara. Diese Region besticht vor allem durch sein Wechselspiel der Farben im Sonnenlicht, die die Dünen von orangegelb bis dunkelrot erscheinen lassen. Vor einer beeindruckenden Kulisse von Felsschlössern, Canyons und Sandsteinbögen türmen sich die Dünen in unzähligen Formen und Farben. Immer wieder staunt man über die unterschiedlichen Landschaftsformen. Jeder fotografiert und kann gar nicht genug bekommen von diesem bezaubernden Lichtspiel, besonders vor Sonnenuntergang. Auf der Ebene von El-Barkat erreichen wir im Oued El Baridj die Ergs von Moul n'Aga und Tin Merzouga, wo unzählige Dünen in allen Farben leuchten. Eine Vielzahl von prähistorischen, grossen Felsgravuren entdecken wir in In Djaren. Wir sehen Giraffen, Elefanten, fast in Lebensgrösse. Durch die Canyons von In Djaren gelangen wir wieder auf die Piste Richtung Djanet und suchen uns einen hübschen Übernachtungsplatz.

7. Tag Djanet: Zügig erreichen wir heute Djanet. Die Oase schmiegt sich an den leichten Berghängen des Tassili n’Ajjer mit vielen kleinen Häusern. In einiger Entfernung stehen die vielen tausend Palmen in der Oase und die Datteln werden im nahen Souk verkauft. Heute nehmen wir uns die Zeit, um im Ort zu Bummeln und einen Kaffee zu trinken und Souvenirs zu kaufen. Am späten Nachmittag fahren wir zum Oued Terharhart und besichtigen die Gravuren der berühmten „La Vache qui pleur“. Übernachtung im Dünengebiet.

8. Tag Rückflug :Am frühen Morgen, Rückflug nach Frankfurt über Algier.

Änderungen im Fahrtablauf möglich.

 

Detailliertes Programm und weitere Informationen geben wir gern per Telefon- oder Mailanfrage.